Eclipse zur nRF51822-Entwicklung Setting up Eclipse to develop for the nRF51822

Wir sind zwar sehr geschickt im Umgang mit der Konsole bei der Entwicklung von Firmware für den nRF51822: Man muss nur openocd mit -c „set WORKAREASIZE 0;“ und der passenden openocd.cfg starten und kann dann mit arm-none-eabi-gdb mycode.elf/.hex den eigenen Code testen.

Manchmal möchte man aber Eclipse verwenden: Es ist eine schöne graphische, plattformübergreifende Oberfläche, in der alle notwendigen/nützlichen Entwickler-Features bequem als Buttons oder festeinstellbare Konfigurationsoptionen bereit stehen.

Wir haben mal Nordic’s Tutorial zur Verwendung von Eclipse ausprobiert. Teilweise sind wir anders vorgegangen, u.a. da wir nicht eins der offiziellen Developer Boards, sondern unsere eigenen JTAG-Adapter mit einem Waveshare Core51822 verwenden. Unser Vorgehen möchten wir hier kurz präsentieren:

Zunächst lädt man die aktuellste, stabile Eclipse IDE für C/C++ Entwickler herunter. Bei uns ist das Mars bzw. Mars 2.

Um die GNU ARM-Tools vonhttp://gnuarmeclipse.github.io/debug/openocd/ zu installieren, muss man eine neue Quelle in Eclipse hinzufügen:
http://gnuarmeclipse.sourceforge.net/updates
Dann muss man installieren, (fast) wie es im Tutorial aufgelistet wird:

  • Cross Compiler
  • Packs
  • OpenOCD

und das GDB via OpenOCD-Tool.

Wie hier beschrieben, kann man es dann in Eclipse > Run Configurations > GDB via OpenOCD hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box