Ouya-Firmware analysieren Analysis

Während unsere selbstgebaute Firmware noch Probleme hat zu Booten, werfen wir einen Blick auf die offizielle Ouya-Firmware. Dazu laden wir die aktuelle Version herunter und entpacken die initial ramdisk:

Dort sehen wir, dass die initrd keine Kernel-Module beinhaltet. Das USB muss also anderst initialisiert werden.

Die Android boot images kann man auch direkt von der Ouya herunterladen: mmcblk0p1 respektive mmcblk0p2.

Literatur:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box